Haus Sonnenuntergang

Mich kennt Ihr ja schon. Hier hab ich Euch ein paar Fotos und Videos vom Team hingepinnt. Wohnbereich Südcorega. Es fehlen aber noch einige: Sascha, Ute, Steffi. 

Rüdiger Otterle, Einrichtungsleiter

und unser Chef

Herr Otterle leitet unser Heim noch net so lange. Er glaubt immer alles zu wissen, weiß aber gar net, was bei uns Pflägekräften wirklich so los isch. Eigentlich hat er nur Zahlen im Kopf und Sparen, Sparen, Sparen. Typisch Chef halt! Über sein Privatleben isch net so viel bekannt. Leider...Mich hat der Otterle IMMER auf dem Kieker! 

Evelyn Neuberger, Altenpflägerin

Hier seht Ihr meine beschte Freundin und weltbeschte Kollegin Evelyn. Mir arbeiten schon sehr lange zusammen im Haus Sonnenuntergang und gehen in unserer Freizeit gern zusammen ins Starlight! Evelyn hat wahnsinnig viel um die Ohren, denn sie hat noch so viele Jobs neben ihrem Beruf in der Pfläge,  aber sie isch eine gute Seele, auch wenn sie manchmal ä bissle vergesslich isch. Mir trinken gern zusammen den ein oder anderen Hugo. Natürlich nur, wenn mir am nächsten Tag keinen Frühdienscht haben (des schreib ich jetzt bloß, falls Herr Otterle mitliest) 

Milena Kaminski, Altenpflägerin

Des hier isch meine Kollegin Milena. Sie arbeitet auch mit mir im Wohnbereich Südcorega. Ich mag sie gern, auch wenn ich privat net wirklich viel mit ihr zu tun hab. Milena geht fascht nie aus und trinkt keinen Alkohol. Komisch eigentlich, wo sie doch aus Wodka-Country kommt. :-) Milena hat ihre Ausbildung in Polen gemacht. Sie isch sehr fleißig und ordentlich und will immer alles richtig machen. Vor Herrn Otterle hat sie total Respekt und man fragt sich "warum eigentlich?" 

Cathrin Baumeister genannt "Cat" Altenpflägehelferin

Cat isch die Jüngschte bei uns im Team. Sie wollte eigentlich gar net in die Pfläge, hat aber nix anderes gekriegt. Eigentlich will sie reich und berühmt werden. Sie isch ä nettes Mädle, kann aber leider ihr Handy net aus der Hand legen. Kommt nie ungeschminkt zum Dienscht und schreibt am Tag mindestens 200 whatsapp. Manchmal muss man ihr Handy verstecken, sonst schafft sie gar nix. Sie singt gern mit den Senioren, ich denk, weil sie glaubt, sie wird vielleicht von einem Angehörigen mal entdeckt. Bin mal gespannt, wann ihr Durchbruch kommt und ob sie uns dann noch kennt!